Do, 7. März 2019 Qatar

Qatar Masters

Schwab und Wiesberger zum Auftakt im Gleichschritt

Nicola Wolf

Österreichs European Tour-Profis starten jeweils mit Par-Runden in das Qatar Masters

Der Desert Swing der European Tour wird diese Woche mit dem Qatar Masters beendet. Nach dem ersten Spieltag rangieren die Österreicher Bernd Wiesberger und Matthias Schwab im vorderen Mittelfeld.

Der starke Wüstenwind konnte Matthias Schwab zum Start in seine Runde nichts anhaben und der Steirer eröffnete den ersten Spieltag prompt mit einem Birdie auf der ersten Spielbahn. Zwei Löcher darauf fing er sich ein Bogey ein, ehe 15 Pars in Folge notierte und den Tag mit 72 Zählern abschloss. „Ich habe trotz des starken Windes sehr solid gespielt aber leider echt schlecht geputtet“, kommentierte Schwab.

Für Landsmann Bernd Wiesberger begann der Freitag mit acht aufeinanderfolgenden Pars recht unspektakulär, bis er kurz vor dem Turn die erste Unterspielung des Tages fixierte. Auf den Back Nine standen schlussendlich acht weitere Pars sowie ein Bogey auf seiner Karte, sodass er die Auftaktrunde ebenfalls mit 72 Schlägen beendete.

Damit positionierten sich die beiden Österreicher auf dem geteilten 53. Rang nach dem ersten Spieltag. An der Spitze des Leaderboards verweilen indes der Spanier Adri Arnaus und der Südafrikaner Justin Walters, die jeweils Runden von 67 (-5) Schlägen unterschrieben.

Livescoring