Di, 8. Januar 2019

Season Kick-Off

Wintertraining statt Winterpause – das erste Trainingslager des Jahres führte die österreichische Nachwuchselite in die Vereinigten Arabischen Emirate!

Nicola Wolf

Während der Winter in den letzten Tagen über weite Teile Österreichs massiv hereingebrochen ist, bereiten sich die jungen Athletinnen und Athleten des österreichischen Nationalteams in deutlich wärmeren Gefilden des Planeten auf die anstehende Saison vor. Die „Freiluft-Trainings“ werden traditionell im Jänner mit dem ersten Trainingslager der Saison eröffnet. Dieses Jahr ging es für das Team Austria nach Abu Dhabi.

Trainiert wird im Yas Links Golfclub in Abu Dhabi der von GolfDigest unter den Top 100 Golfplätzen weltweit geführt wird. „Der Yas Links Golfclub stellt eine ideale Zieldestination für unser Nationalteam dar: kurze Flugzeit von Österreich, konstant gutes Wetter bei angenehmen Temperaturen, hervorragende Trainingsmöglichkeiten, ein Hotel in Gehdistanz mit sportlergerechter Verpflegung, ein gutes Gesamtangebot sowie eine gute Zusammenarbeit mit dem Management des Resorts“, erläutert ÖGV-Sportdirektor Niki Zitny. „Der Platz verfügt über einen 18 Loch Championship Course der vom schwarzen Tees stolze 7425 Meter misst und ein Course Rating von 76,1 und einen Slope von 143 aufweist. Weiters bietet der Club einen 9 Loch Par 3 Academy Course, der über Flutlicht verfügt und großzügige Übungsmöglichkeiten.“

Das ÖGV Trainer Team rund um Ulf Wendling, Daniel Lamprecht und Dominic Angkawidjaja haben zusammen mit ÖGV Playing Coach Markus Brier und Sportphysiotherapeuten Tobias Schmied ein anspruchsvolles Programm für die kommenden zwei Wochen zusammengestellt. „Der sportliche Fokus liegt einerseits auf der individuellen Technik der Spieler, die anhand der Testungen und Erkenntnisse aus dem Physical Technical Camp in Tamsweg analysiert wurde, und zum anderen am Spielen am Platz. Hier soll vor allem das Coursemanagement verstärkt in den Vordergrund gerückt werden“, erklärt Lamprecht. „Außerdem kommt das Training des kurzen Spiels wie immer als eine der wichtigsten Säulen des Golfspiels nicht zu kurz.“