So, 20. Oktober 2019 REITERS GOLF & COUNTRY CLUB Bad Tatzmannsdorf

Austrian Juniors Golf Tour Finale

powered by Bernd Wiesberger

Nicola Rottensteiner

Die Sieger des Austrian Juniors Golf Tour-Finals presented by Bernd Wiesbergerstehen fest.

Auf der Anlage des REITERS GOLF & COUNTRY CLUB Bad Tatzmannsdorf traten am Wochenende des 19. und 20. Oktober 37 junge Athletinnen und Athleten zum großen Finale der Austrian Juniors Golf Tour presented by Bernd Wiesberger an. Der Wettergott hätte es mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Reiters Golf & Country Club kaum besser meinen können. Trotz frühmorgendlichen Nebels erstrahlt die Par 73 Anlage im Südburgenland bei spätsommerlichen Verhältnissen. Ein mehr als würdiger Abschluss einer spannenden Saison auf der Austrian Juniors Golf Tour presented by Bernd Wiesberger.

Eröffnet wurde das Final-Wochenende gleich mit einem absolutem Highlight. Race to Dubai-Leader, Bernd Wiesberger, lud die Youngsters zum Meet and Greet ein, nahm sich viel Zeit um persönliche Gespräche zu führen, Autogramme zu geben und mit Fotos zu machen. Für große Kinder-Augen sorgte Wiesberger mit einer kleinen Driving-Vorstellung, wo er den Kids zeigte, wie weit er seinen Titleist-Driver schlagen kann.

Das Finale

Gewertet wurde auch beim Finalturnier in drei Wertungen. Sowohl die AK 21/18, die AK 16/14, als auch die AK12 matchten sich bei den Boys und bei den Girls um die Stockerlplätze.

Bei den unter 21-jährigen Burschen holte sich Clemens Bauer-Mitterlehner mit einer hervorragenden 68er Runde (-5) den Turniersieg. Den zweiten Platz teilten sich Florian Koch und Tobias Longus mit jeweils 72 Zählern (-1).

Bei den gleichaltrigen Mädchen sicherte sich Lara Edlbauer mit 79 Schlägen den Sieg. Platz zwei ging mit zwei Schlägen Rückstand an Julia Mayrhauser, gefolgt von Hannah Wurz mit +11.

In der Altersklasse der unter 16-Jährigen kam es zum Stechen zwischen Valentin Lieglein und Stanislaus Koch. Beide Spieler kamen mit 71 (-2) Schlägen ins Clubhaus. Im Play-Off setzte sich dann Lieglein durch und durfte sich somit über Platz 1 freuen. Mit einem Schlag Rückstand durfte sich Florian Thuller über den dritten Platz freuen.

77 Zähler benötigte Katharina Schroll zum Turniersieg bei den U16 Girls, um sich mit einem Schlag Vorsprung gegen Leonie Sinnhuber durchzusetzen. Platz drei ging mit 82 Schlägen an Maja Dultinger.

Die jüngsten Spieler im Feld wurden von Constantin Bauer-Mitterlehner angeführt, der mit 79 Schlägen die Runde abschloss. Er distanzierte Stephan Csöngei um lediglich einen Schlag, der sich über Platz zwei freuen durfte. Platz drei ging an Raphael Aigner mit 84 Schlägen.

Lucia Szkutta stemmte bei den jüngsten Girls die Trophäe in die Höhe. Sie unterschrieb eine 80er Runde und hängte damit ihre nächste Verfolgerin Julia Bauer gleich um zehn Schläge ab. Platz drei sicherte sich Eva Mooslechner mit 23 Schlägen über Par.

Ergebnisse