Sponsored Story

So, 23. Juni 2019 Österreich

Nürnberger Mannschaftsmeisterschaften der MidAmateure

Die neue MidAmateur Mannschaftsmeister 2019 stehen fest!

Nicola Wolf

Die Damen vom GC Wien schaffen die Titelverteidigung, bei den Herren triumphieren die MidAmateure vom GC am Mondsee.

Vom 21. bis 23. Juni trafen heuer die besten heimischen Clubmannschaften der Altersklasse 30+ aufeinander. Gespielt wurde auf fünf verschiedenen Anlagen, um Aufstieg, Abstieg und in der ersten Division natürlich um den Titel des Österreichischen MidAm Mannschaftsmeisters. Über 100 Teams sind der Einladung der Golfclubs Salzkammergut, Golfclub GC Donau, Golf Regau Attersee-Traunsee, Golfclub SWARCO Amstetten-Ferschnitz und Golfclub Schloss Finkenstein gefolgt und kämpften über drei Runden Matchplay um die Ehre ihrer Heimatclubs.

GC Wien Damen weiter ungeschlagen

Die besten österreichischen Damen-Teams der AK 30+ verschlug es bei den Nürnberger Mannschaftsmeisterschaften der MidAmateure in den Süden Österreich. Der anspruchsvolle Turnierplatz des GC Schloss Finkenstein war der Ort des Geschehens.

Als Favorit ist das Team des GC Wien in das Turnier gestartet. Die amtierenden Titelverteidiger sind mit Siegen von 2 – 1 und 2,5 – 0,5 schnurstracks ins Finale marschiert und dort auf den GC Gut Altentann getroffen. Dort feierte Judith Floimair vom GC Gute Altentann einen haushohen Sieg über Kathrin Lhotka mit 7 auf 6. Dieser Punkt sollte allerdings der einzige für die Salzburger bleiben, denn der Wiener Vierer triumphierte mit 3 auf 2 und das erste Einzel mit 4 auf 3. Damit waren der Sieg und die Titelverteidigung der Wienerinnen gesichert.

Bronze sicherte sich die Damenmannschaft vom Kärntner GC Dellach im kleinen Finale gegen den GCC Salzburg-Klessheim.

GC Mondsee holt Gold

Hochklassiger Golfsport wurde auch bei den Nürnberger MidAmateur Mannschaftsmeisterschaften der Herren geboten. Austragungsort des Turniers der ersten Division war die Anlage des Meisterschaft erprobten Golfclub Salzkammergut.

Bei den Herren räumte der GC am Mondsee ab. Die Salzburger machten schon in Runde eins der Mannschaftsmeisterschaften ihre Ambitionen klar und triumphierten mit 4 – 1 klar über ihre Kontrahenten vom Murhof. In Runde zwei ging es gegen das Team vom GC Erzherzog Johann auf den Platz und auch diese Mannschaft warfen die Salzburger mit 4 -1 überlegen aus dem Titelrennen. Im Finale gegen den GC Linz – St. Florian sollte sich das Ergebnis deutlich spannender gestalten. Den ersten Punkt für die Oberösterreicher holte Mario Biber gegen Patrick Schenner mit 3 auf 2 und auch Marco Bichler gewann seine Partie gegen Alexander Wolfschwenger zu Gunsten der Linzer. Imre Vasvary verkürzte den Rückstand der Mondseer mit einem 2 auf 1 Triumph über Nikolaus Schröter, währenddessen der Vierer ins Stechen marschierte. Auf der selektiven ersten Bahn reichte den Mondseern ein Par zum Matchgewinn und alle blickten auf die Partie zwischen Thomas Reiter gegen Matthias Schmid. Mit einem sechs Meter Putt zum Birdie auf Loch 18 kämpfte sich der Linzer ins Stechen und lochte gleich auf der ersten Spielbahn noch einen „Riesen“ vom Grün-Rand zum Birdie. Der Mondseer setzte erfolgreich zum Konter an und stopfte einen schwierigen Putt aus drei Metern zum Teilen. Am zweiten Extraloch spulte Reiter ein makelloses Par ab und fixierte damit den dritten Midam Mannschaftstitel der Mondseer.

Das Rennen um Platz 3 entschied der GC Kitzbühel für sich, der den GC Erzherzog-Johann mit 4 – 1 besiegte.

Damen
Ergebnisse Div 1
Ergebnisse Div 2A Ergebnisse Div 2B
Ergebnisse Div 3A Ergebnisse Div 3B
Ergebnisse Div 3C Ergebnisse Div 3D
Herren

 

Ergebnisse Div 1
Ergebnisse Div 2A Ergebnisse Div 2B
Ergebnisse Div 3A Ergebnisse Div 3B
Ergebnisse Div 3C Ergebnisse Div 3D
Ergebnisse Div 4A Ergebnisse Div 4B
Ergebnisse Div 4C Ergebnisse Div 4D
Ergebnisse Div 5A Ergebnisse Div 5B
Ergebnisse Div 5C Ergebnisse Div 5D
Ergebnisse Div 6A Ergebnisse Div 6B
Ergebnisse Div 6C Ergebnisse Div 6D