Di, 2. Oktober 2018 Nassfeld Golf

Würdiger Saisonabschluss Österreichs erfolgreichster Turnierserie

Die vom Österreichischen Golf-Verband entsandten Spieler beim Weltfinale der World Amateur Golfers Championship in Malaysien stehen fest! Diese Spieler vertreten Österreich beim Weltfinale!

Nicola Wolf

3.700 Golfer haben in den letzten Monaten knapp 9.300 Turnierstarts absolviert! Über 197 Ranglistenturniere sowie vier Conference Finals wurden ausgetragen, bei denen sich die besten Amateure und Profis zum großen Austrian Final am 29. und 30. September im Kärntner Nassfeld Golf qualifizierten.

Wahrlich traumhafte Wetterbedingungen, eine beeindruckende Landschaftskulisse sowie ein bestens präparierter Golfplatz erwarteten die Qualifikanten des Österreichfinales der Austrian Amateur Open 2018 – H&H Golf Race to Malaysia im kärntnerischen Gailtal.

Am Samstag wurde die Proberunde am trickreichen Kurs des Nassfeld Golf absolviert und einige Sportlerinnen und Sportler nutzten die Chance, jeweils am Vormittag und am Nachmittag, an einer exklusiven Golfklinik mit Nationalteamtrainer Daniel Lamprecht und Challenge Tour-Profi Christoph Körbler teilzunehmen. So konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am alles entscheidenden Wettkampftag hervorragende Scores ins Clubhaus bringen. Am Abend erwartete die Teilnehmer im Austrian Amateur Open-Partnerhotel Falkensteiner Carinzia ein viergängiger Galaabend mit Ryder Cup-Tombola und anschließender Livemusik. Am Sonntagvormittag war es dann endlich soweit und es fiel, wortwörtlich, der Startschuss für die Finalrunde.

Klasse A (bis -5,4)

In der Handicap-Gruppe A sicherte sich Theresa Zotter vom Golf Club Murtal den Startplatz in Malaysien. Die Handicap 3 Spielerin triumphierte mit 39 Nettopunkten und setzte sich mit zwei Nettopunkten Vorsprung gegen Marco Hasler und Philipp Sallaberger durch.

Klasse B (-5,5 bis -10,4)

Ebenfalls 39 Nettopunkte erreichte Hans Günther Löckinger und blieb damit mit nur einem Punkt Vorsprung auf Bruno Ebenstreicher, der 38 Nettopunkte erzielte, in seiner Gruppe siegreich. Über den dritten Platz durfte sich Bernard Bober vom GC Leopoldsdorf mit 36 Punkten freuen.

Klasse C (-10,5 bis 15,4)

Die Teilnehmer der Handicap-Gruppe C wurden beim Finale von Klaus Ohner angeführt. Der Golfclub Graz-Puntigam-Spieler erzielte 41 Nettopunkte und setzte sich damit mit fünf Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz durch und verwies Fabian Schönherr und Marc Amit Khanna mit jeweils 36 Nettopunkten auf die Plätze.

Klasse D (-15,5 bis -20,4)

Hervorragende Ergebnisse wurden auch in der Gruppe D erspielt. Markus Rosenthaler vom GC St. Pölten bewerkstelligte eine bravouröse Runde mit 45 Nettopunkten und holte damit den Sieg. Nur einen Punkt weniger verewigte Christoph Jakl auf seiner Karte und kam mit 44 Nettopunkten auf den zweiten Platz. Rang drei ging mit 38 Punkten an Thomas Pölzl.

Klasse E (-20,5 bis -25,4)

Das Flugticket nach Malaysien sicherte sich in der Klasse E Martin Steiner vom Golfclub Schloss Finkenstein. Der Kärntner eroberte starke 42 Nettopunkte und holte damit den Sieg in seiner Handicap-Klasse. Um vier Nettopunkt musste sich am Ende des Tages Christoph Schachinger vom GC Kitzbüheler Alpen Westendorf geschlagen geben. 37 Nettopunkte unterschrieb Martin Schwaigofer und wurde damit mit Rang drei belohnt.

Klasse F (-25,5 bis -30,4)

Die World Amateur Golfers Championship wird lediglich in den Handicap-Gruppen A bis E ausgetragen, weshalb die Spieler der Klassen F und G in einer Gästewertung an den Start gehen. Hier ging der Spot mit 43 Nettopunkten an Philipp Lienhart, der sich mit zwei Punkten knapp gegen die Zweitplatzierte Carina Bintinger durchsetzte. Platz 3 ging mit 38 Nettopunkten an Wolfgang Lakitsch.

Klasse G (-30,5 bis -54)

In der höchsten Handicap-Klasse behielt Christoph Lorenz mit 58 Nettopunkten die Nase vorne. Den zweiten Platz erreichte Roman Österreicher vom Golfclub Frühling mit 44 Nettopunkten. Platz drei ging an Daniel Gollnhuber mit 40 Punkten.

Klasse Pros

Mit zwei Schlägen Vorsprung triumphierte Peter Knotz jun. in der Pro Wertung und wird das Team Austria als Captain nach Malaysien begleiten. Platz zwei sicherte sich Michael Ettl mit 38 Nettopunkten vor Christoph Bausek mit 34 Nettopunkten.

Klasse Jugend

Bei den unter 18-Jährigen gewann Georg Gussmagg vom GC Gut Freiberg die Wertung mit 32 Nettopunkten. Platz zwei ging mit 26 Punkten an Luca Oberortner vom Golfclub Frühling.

Wanderpokal

Neben der obligatorischen Einzelwertung kam beim Finale auch der Teamgeist nicht zu kurz. Für die Teilnehmer der Regionen West, Mitte, Süd und Ost ging es nämlich um den Austrian Amateur Open Wanderpokal!

Die besten zehn Netto-Ergebnisse pro Region sind in die Wertung gefallen und haben über das Siegerteam entschieden – die Region Süd holte mit 400 Nettopunkten den Austrian Amateur Open Wanderpokal!

Livescoring

Danksagung

Der Österreichische Golf-Verband möchte sich bei allen Spielerinnen und Spielern der Austrian Amateur Open 2018 – H&H Race to Malaysia herzlich für die rege Teilnahme bedanken und wünscht den Finalisten alles Gute für das bevorstehende Weltfinale in Malaysien!

Ein großer Dank gilt vor allem auch den Sponsoren und Partnern des Österreichischen Golf-Verbandes, die die Austrian Amateur Open 2018 – H&H Golf Race to Malaysia und das Finale großzügig unterstützt haben.

Hier geht’s zum Fotoalbum (KLICK)

Austrian Final 2018