So, 2. Dezember 2018 Mauritius

AfrAsia Bank Mauritius Open

Schwab büßt am Finaltag weiter Ränge ein

Nicola Wolf

Matthias Schwab konnte seine hervorragende Ausgangssituation vor dem Wochenende nicht verwerten und fiel schlussendlich auf den geteilten 39. Rang zurück

Bereits der Moving Day sollte nicht im Sinne des jungen Österreichers verlaufen. Mit einer Par-Runde büßte er zwölf Ränge im Klassement ein und ging somit bei sechs unter Par von Position 27 aus in den Finaltag. Am Sonntag ließ Schwab ebenfalls einige Schläge liegen und kam schlussendlich mit 73 (+1) Zählern vom Platz. Zwei Birdies sowie drei Bogeys standen auf seiner Karte, was schlussendlich den 39. Rang bedeutete.

Den Titel sicherte sich der Amerikaner Kurt Kitayama, der sich mit zwei Schlägen vor S. Chikkarangappa aus Indien und dem Franzosen Matthieu Pavon behauptete.

Livescoring