Fr, 8. März 2019

Women's NSW Open

Wolf zur Halbzeit in Top-Position

Nicola Wolf

Christine Wolf attackiert am zweiten Spieltag der Women’s NSW Open presented by Worrells die Spitze und geht mit Top-Platzierung ins Wochenende.

Die Ladies European Tour gastiert diese Woche zum dritten Mal in Folge auf dem australischen Kontinent und beendet den Down-Under-Swing mit der Women’s NSW Open. Mit im Rennen um das Gesamtpreisgeld 150.000 Australische Dollar im Queanbeyan Golf Club sind mit Christine Wolf, Sarah Schober und Sophie Weilguni gleich drei österreichische Proetten. Nach Runde zwei war es Christine Wolf die beste heimische Spielerin auf Position 5.

Christine Wolf knüpft dort an, wo sie bei der ACTEWAGL CANBERRA CLASSIC in aufhörte. Mit einer 71er Runde ins Turnier gestartet, legte sie eine 66 nach und arbeitete sich mit fünf unter Par auf den geteilten fünften Rang vor. Fünf Birdies und ein Eagle standen zwei Schlagverlusten gegenüber und verschafften ihr damit eine ausgezeichnete Verfolgerposition für das Wochenende. „Heute habe ich richtig gut gespielt. Vor allem die Drives und die Schläge ins Grün waren sehr solide“, kommentierte Wolf.

Sarah Schober war mit 75 Zählern in die Turnierwoche gestartete und verbesserte sich am Freitag gleich um fünf Schlägen. Die Steirerin verewigt drei Birdies sowie zwei Bogeys auf ihrer Karte, um mit 70 (-1) Zählern ins Clubhaus zu kommen und haarscharf den Einzug ins Wochenende zu meistern.

Nicht am Wochenende beteiligt sein wird Sophie Weilguni, die nach Runden von 80 und 79 Schlägen klar am Cut gescheitert ist.

Livescoring