So, 3. Februar 2019 Saudi-Arabien

Saudi International

Schwab überzeugt am Finaltag, Johnson gewinnt das Saudi International

Nicola Wolf

Der erste Sieger der neu eingeführten Saudi International heißt Dustin Johnson. Der Amerikaner bewies in der Finalrunde Nervenstärke und setzte sich schlussendlich mit zwei Schlägen Vorsprung gegen Haotong Li und den heranstürmenden Tom Lewis durch.

Matthias Schwab meisterte auch diese Woche den Sprung in die Finalrunden und machte am Sonntag noch einmal ordentlich Ränge gut.

Nach zwei 69er Runden und einer 70 ging Österreichs European Tour-Rookie von Rang 44 aus in die vierte Runde. Am Finaltag wollte erstmal aber nichts klappen und er musste auf der dritten Spielbahn schon ein Bogey hinnehmen. Nach dem frühen Bogey konnte der 24-jährige Steirer dann aber ab zum saudischen Endspurt ansetzen und fünf Birdies auf den Löchern 5, 10, 11, 13 und 14 nachlegen. Die 16 kostete Schwab zwar einen weiteren Schlagverlust, den er mit einem abschließenden Birdie auf der Schlussbahn erfolgreich ausgleichen konnte.

Mit einem Tagesscore von 66 (-4) Schlägen und einem Endstand von sechs unter Par kletterte Schwab gleich um 20 Positionen am Leaderboard nach oben und beendete die Premiere der Saudi International an 24. Stelle. „Der Start war heute wieder nicht zufriedenstellend, im Verlauf der Runde traf ich die Bälle dann aber besser“, so Schwab. „Nach nunmehr vier Wochen Turniergolf, freue ich mich jetzt schon aufs Schifahren zu Hause!“

Livescoring