Fr, 1. Februar 2019 Saudi-Arabien

Saudi International

Schwab steht im Wochenende, Wiesberger verpasst Cut

Nicola Wolf

Dustin Johnson übernahm in Runde zwei der Saudi International mit einer lupenreinen Runde die Führung vor Zander Lombard und Haotong Li. Der Amerikaner unterschrieb eine maklelose 61 (-9) und geht damit mit drei Schlägen Vorsprung auf seine nächsten Verfolger ins Wochenende. Von den beiden österreichischen Startern überstand nur Matthias Schwab den Cut bei Even Par, Bernd Wiesberger scheitert diese Woche zum zweiten Mal in Folge am Wochenendeinzug.

Bei taffen Windverhältnissen am Nachmittag spielte Schwab auf seiner ersten Halbrunde groß auf und nahm bis zur Halbzeit gleich drei Unterspielungen mit. Auf den Back Nine ging es zunächst im Gleichschritt weiter und ihm gelang auf seiner 12. Spielbahn ein weiteres Birdie. Auf den Schlusslöchern musste Schwab allerdings drei Bogeys hinnehmen, sodass er wieder mit 69 (-1) Schlägen vom Platz kam. Bei insgesamt zwei unter Par zieht Schwab vom geteilten 33. Rang aus ins Wochenende. „Ich bin mit meinem heutigen Spiel wirklich zufrieden. Ich habe zwar echt gutes Golf gespielt, aber leider habe ich es nicht bis zum Ende durchziehen können. Der immer stärker gewordene Wind und die schlechten Grüns machten das Spiel heute echt schwer“, erklärte Schwab.

Für Bernd Wiesberger ist die Premierenveranstaltung in Saudi-Arabien schon nach zwei Runden beendet. Am Nachmittag ist es dem Burgenländer nicht gelungen, die Bogeys von seiner Scorekarte zu halten und notierte vier Bogeys, sowie ein Doppelbogey. Eine einzige Unterspielung auf der 7. Spielbahn konnte am großen Abstand zur Cutmarke nichts mehr ändern und Wiesberger landete bei sieben über Par am geteilten 114. Rang.

Livescoring