Fr, 14. September 2018 Zhailjau Golf Resort, Almanty

Kazakhstan Open

Lukas Nemecz steht nach zwei souveränen Runden im Wochenende, Martin Wigele legt eine Punktlandung hin.

Nicola Wolf

Die Challenge Tour-Profis teen diese Woche in Kasachstan auf, wo im Zhailjau Golf Resort in Almanty die Kazakhstan Open ausgetragen wird. Mit dabei ist auch das österreichische Duo um Lukas Nemecz und Martin Wiegele, die mit zwei unter-Par-Runden stark ins Turnier fanden.

Lukas Nemecz brachte zum Auftakt eine drei unter Par ins Clubhaus und fixierte seinen Startplatz am Wochenende mit einer weiteren 69 am Freitag. Obwohl der Start in die zweite Runde mit einem Bogey auf der ersten Spielbahn, in seinem Fall Loch 10, nicht gerade vielversprechend verlief, ließ sich der Grazer nicht aus dem Konzept bringen, notierte ein Par nach dem anderen und blieb geduldig. Auf den eigentlichen Front Nine legte er dann so richtig los und feuerte drei Birdies und sogar einen Eagle. Lediglich ein Bogey auf seiner 16. Spielbahn trübte die ansonsten optimale zweite Platzhälfte. „Ich bin froh, endlich in Kasachstan den Cut geschafft zu haben. Mein Driving war unglaublich stark und hat mir das Spielen relativ „leicht“ gemacht – vor allem auf den langen Par 5’s hier“, freute sich Nemecz. „Jetzt hoffe ich noch auf ein gutes Wochenende, um einen großen Schritt im Ranking zu machen!“

Martin Wiegele marschierte am zweiten Spieltag in Kasachstan durch ein Wechselbad der Gefühle, das schlussendlich jedoch ein positives Ende fand. Gestartet von den Back Nine aus, nahm der Steirer auf seiner ersten Halbrunde drei Birdies, aber leider auch drei Bogeys, mit. Auf seiner zweiten Halbrunde musste er am Par 3 der 4 einen weiteren Schlagverlust hinnehmen, der ihn zwischenzeitlich sogar hinter die prognostizierte Cutmarke verbannte. Auf den Schlusslöchern bewies Wiegele allerdings Nervenstärke, eroberte zwei Birdies und schaffte als geteilter 57. den Einzug ins Wochenende.

Livescoring