Do, 8. März 2018 DLF Golf und Country Club, Indien

Hero Indian Open

Matthias Schwab startet trotz spätem Doppelbogey souverän in Indien

Nicola Wolf

Von Südafrika in die Hitze Indiens – das Leben als Profigolfer führt rund um den Globus. Von 8. bis 11. März bestreitet Österreichs Jungprofi Matthias Schwab sein fünftes European-Tour-Turnier in Folge. Bei der Hero Indian Open in der Millionenmetropole New Delhi geht es insgesamt um ein Preisgeld von 1,75 Millionen US Dollar.

Der erste Spieltag im DLF Golf und Country Club begann für den 23-Jährigen von den Back Nine aus mit sieben Pars in Folge, ehe er am 17. Loch zum ersten Mal den Platzstandard unterbieten konnte. Postwenden schlich sich ein Bogey ein, sodass er seine zweite Halbrunde wieder vom Ausgangsniveau in Angriff nahm.

Vier weitere Pars verewigte Schwab auf seiner Karte, bevor am Par 3 der 5 abermals die Faust zum Vorschein kam und ein Birdie in Empfang nahm. Am 7. Loch ging es durch eine weitere Unterspielung voran, auf der darauffolgenden Spielbahn brachte ihn jedoch ein bitteres Doppelbogey in die Bredouille. Zum Abschluss des ersten Turniertages gelang dem Steirer das vierte Birdie des Tages, um schlussendlich eine 71 (-1) zu unterschreiben. Zum Auftakt positionierte sich Schwab bei eins unter Par am 26. Rang.

„Die heutige Runde war solide und mein langes Spiel war echt super. Der Platz war gut zu spielen, nicht sehr viel Wind und perfekte Greens“, kommentierte Schwab.

MSSS

Livescoring