Fr, 28. Juli 2017 Oslo GC, Norwegen

European Young Masters

Das Golf Team Austria fällt am zweiten Spieltag auf Rang 18 zurück

Nicola Rottensteiner

106 der besten europäischen Nachwuchsspielerinnen und Spieler haben sich für das European Young Masters, die inoffizielle U16 Europameisterschaft, im Oslo GC versammelt. Für Österreich gehen Christoph Bleier, Namu Sarmin, Linda Stebernjak und Hannah Mitterberger an den Start.

Österreichs Vertreter beim European Young Masters kamen auch am zweiten Spieltag in Norwegen nicht so richtig in Fahrt und nehmen in der Teamwertung den Finaltag im Oslo GC vom 18. Platz in Angriff.

Christopher Bleier startete mit einem Birdie auf der 2 optimal in die zweite Runde im Oslo GC, musste in weiterer Folge allerdings drei Schlagverluste verbuchen. Auf den zweiten Neun zündete der Österreichische U16-Meister ein Birdie-Feuerwerk und eroberte gleich vier rote Einträge. Lediglich ein Bogey musste Bleier hinnehmen, um in Summe mit einer starken eins unter Par Runde beim Recording zu stehen.

Namu Sarmini eroberte auf den ersten Platzhälfte zwei rote Einträge, die von drei Bogeys eingerahmt wurden. Auf den zweiten Neun sollte es durch ein Birdie an der 10 vorangehen, die 11. Und 14. Spielbahn kosteten ihn postwendend jedoch weitere Schlagverluste. Mit einem turbulenten Doppelbogey-Birdie-Doppelbogey-Finish beendete der ÖGV Nationalteamspieler die zweite Rund in Norwegen mit 77 (+5) Schlägen.

Linda Stebernjak   stolperte auf der ersten Spielbahn prompt über ein Tripple-Bogey und musste auch im weiteren Verlauf der ersten Halbrunde zahlreiche Schlagverluste hinnehmen. Auf den Back Nine brachte die Kärntnerin ihr Spiel wieder auf Schiene und notierte zwei Birdies, sowie zwei Bogeys um die Runde mit 80 (+8) Schlägen abzuschließen.

Hanna Mitterberger konnte nach ihrer hervorragenden Par-Runde vom Vortag, am Freitag nicht an die tolle Leistung der Vorrunde anknüpfen und fiel mit rabenschwarzen 86er Runde (+14) um etliche Ränge am Leaderboard zurück.

Teamaustria

Livescoring