Di, 11. Juli 2017 Montado Golf Resort, Portugal

European Ladies’ Team Championship

Österreichs Damen sind bereits nach Tag 1 zur Aufholjagd gezwungen.

Nicola Wolf

Die rot-weiß-roten ÖGV Damen treten parallel im portugiesischem Montado Golf Resort an. Hier qualifizierten sich Leonie Bettel, Lea Zeitler, Julia Unterweger, Katharina Mühlbauer, Ines Fendt und Florentina Hager für den EM Kader unter Nationalteamtrainer Daniel Lamprecht.

Leonie Bettel gelang am ersten Spieltag der European Ladies’ Team Championship eine 70er Runde. Neben drei Birdies und einem Bogey spielte die ÖGV Nationalteamspielerin alles in Platzstandard und reihte sich zum Auftakt am aussichtsreichen 13. Platz ein. „Es ging heute sehr gut am Platz. Ich bin den ersten Spieltag hier recht locker angegangen und habe auf den ersten Löchern versucht ein paar Birdies zu machen, da diese noch leichter sind als die hinteren. Danach habe ich einfach versucht keine großen Fehler zu machen. Mein Spiel hat sich sehr solide angefühlt und ich hatte richtig Spaß beim Spielen“, freute sich Bettel über ihre starke Auftaktrunde.

Julia Unterweger postete zum Auftakt eine kunterbunte 76 (+4) ans Leaderboard und reihte sich damit am 76. Platz ein.

Florentina Hager benötigte ebenfalls 76 (+4) Schläge zur Umrundung des Montado Golf Resorts und nahm somit wie auch ihre Landsfrau den geteilten 76. Rang ein.

Einen Schlag mehr benötigte Katharina Mühlbauer, die sich mit sieben Bogeys, bei zwei Birdies, am geteilten 84. Platz einreihte.

Lea Zeitler startete zwar solide in die diesjährige EM, ein schwarzes Finish mit zwei Bogeys und einem Doppelbogey, warf die Tirolerin allerdings auf sechs über Par und den geteilten 99. Rang zurück.

Ines Fendt kam zum Auftakt ebenfalls nicht über eine 78 (+6) hinaus und platzierte sich zusammen mit Zeitler am 99. Rang.

In der Teamwertung belegen die ÖGV Damen bei +17 lediglich den 17. Rang.

Livescoring