Schülercup

19.885 Turnierstarts in 5 Jahren

Seit dem Jahr 2009 begeistert eine einzigartige Turnierserie die Nachwuchs-Spieler. Der Österreichische Schüler-Golfcup bietet für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren die ideale Möglichkeit, untereinander – ganz ohne Erwachsene – Turniererfahrung zu sammeln. In den ersten fünf Jahren verzeichnete die Aktion 19.885 Turnierstarts.

Pro Jahr werden 127 Turniere ausgetragen, bei denen sich die jungen Golfer entsprechend ihrem Alter entfalten können. Gespielt wird in fünf Altersklassen, getrennt nach Mädchen und Burschen. Das Nenngeld beträgt generell 15 Euro. Am Ende der Saison findet das Österreich-Finale statt, spielberechtigt sind die Bestplatzierten in den Brutto- und Netto-Ranglisten der jeweiligen Altersgruppen. Dafür ist die Teilnahme an mindestens fünf Schüler-Golfcup-Turnieren erforderlich.

„Der Schülercup bietet den Talenten die Chance, früh mit dem Turnierspiel vertraut zu werden“, sagt ÖGV-Präsident Peter Enzinger. „Hier können Kinder für Golf begeistert und dauerhaft gewonnen werden. Sie lernen auch, mit Erfolg oder Misserfolg umzugehen. Und: Coaches und Landescaptains können beim Schülercup auf Talente aufmerksam werden.“

ÖGV-Sportdirektor Niki Zitny sieht im Schülercup eine wichtige Initiative für die sportliche Leistungsentwicklung. „Unabhängig vom Spielniveau werden die jungen Golfer verschiedener Clubs im Wettbewerb zusammengeführt und messen sich. Das schürt den Kampfgeist“, sagt Zitny.