So, 15. Oktober 2017 Golfclub Eppan, Südtirol

Tirolcup 2017

Der 6. Tirolcup 2017 geht an das Team Nord- Osttirol!

Von Ing. Eric Kastner

Am Wochenende stand am Golfplatz in Eppan bei besten Platzverhältnissen die 6. Auflage des Tirolcups am Programm. Der bereits traditionelle und prestigeträchtige Ländervergleich zwischen den Nord- und Osttiroler Golfern gegen die Golfelite Südtirols wird alle 2 Jahre abwechselnd in Nord- und Südtirol nach dem Vorbild des Rydercups durchgeführt. Die jeweils 12 besten Golfamateure der beiden Landesteile trafen in spannenden Begegnungen aufeinander. Nach dem die Südtiroler den Kristallwanderpokal schon dreimal über dem Brenner parkten, stellte sich die Nord- Osttiroler Mannschaft, die gleich mit fünf Nationalteamspielern nach Eppan gereist war, einen Auswärtssieg zum Ziel.

Bereits in den vier Vierball- Bestball Begegnungen zum Auftakt konnte die Nord- Osttiroler Mannschaft eine 3:1 Führung erarbeiten. In den abschließenden Klassischen Vierer- Begegnungen des ersten Wettkamptages konnte der Vorsprung  um einen weiteren Punkt ausgebaut werden. Mit dem Zwischenstand von 5,5 zu 2,5 Punkten ging es in die alles entscheidenden 12 Einzelpartien.

Und diese waren zum Teil an Spannung nicht zu überbieten. Vorgabe für den Auswärtssieg waren 5 der 12 Begegnungen zu gewinnen. Die beiden Nationalteamspieler Daniel Schlauer und Felix Schöffthaler  holten gegen Thomas Clementi bzw. Felix Schrott mit 7/5 bzw. 4/3 sicher ihre Punkte. Tirols derzeit bester Golfer Maximilian Steinlechner unterlag überraschend dem in überragender Tagesform spielenden Thomas Pramstaller  mit 4/3. Aber auch der  am stärksten eingeschätzte Südtiroler Franz Pföstl hatte überraschend gegen den Ostiroler Philipp Oberhauser mit 3/2 das Nachsehen. Manuel Geiger, der zu diesem Bewerb extra aus Malaga angereist war,  bewies einmal mehr seine ausgezeichnete Form in dem er Philipp Zingerle mit 3/2 bezwang.

Am spannendsten verlief die Paarung zwischen dem vorjährigen Tiroler Meister Christoph Kogl und  Julius Andreotti. Kogl lag in der Anfangsphase bereits mit 3 Lochverlusten zurück. Mit viel Kampfgeist holte er Loch um Loch auf und konnte unter dem großen Jubel seiner Mannschaftskollegen und mitgereisten Fans den Gesamtsieg für die Nord- Osttiroler Delegation sicherstellen.

Kader Nord- Osttirol: Maximilian Steinlechner, Felix Schöffthaler,  Daniel Schlauer, Toni Ortner, Hans Quickner, Michael Raggl,  Peter Wöll, Manuel Geiger, Lukas Trenkwalder, Philipp Oberhauser, Clemens Rainer

Bild: Das siegreiche Nord- Osttiroler Team in Eppan.  Kapitän Walter Schlauer, Fitnesstrainer Roland Luchner,  Lukas Trenkwalder, Christoph Kogl, Michael Raggl, Daniel Schlauer, Manuel Geiger, Philipp Oberhauser, Peter Wöll, Pro Steve Waltman, Clemens Rainer, Hans Quickner. (stehend von links nach rechts). Toni Ortner, Felix Schöffthaler,  Maximilian Steinlechner  (kniend).