Fr, 21. Juli 2017 Colony Club Gutenhof, Österreich

Internationale Schüler und Jugend Meisterschaften

11 Spieler scoren am ersten Spieltag in Himberg in den roten Zahlen!

Nicola Wolf

Informationen und Livescoring U16-U21

Informationen und Livescoring U12-U14

Informationen und Livescoring U10

AK U21

Am Ende des ersten Turniertages stehen in der AK U21 Männlich gleich zwei Athleten an der Spitze der Gesamtwertung. Die Scorekarten der Spitzenspieler könnte jedoch nicht unterschiedlicher sein. Oliver Rath musste gleich auf seiner dritten Spielbahn einen herben Rückschlag in Form eines Tripplebogeys verschmerzen, davon ließ sich der Wiener jedoch keines Falls entmutigen und legte mit drei roten Einträgen in Folge stark nach. Auf den Back Nine wechselten sich zunächst Birdies und Bogeys stätig ab, ehe mit zwei abschließenden Pars gefolgt von einem Eagle am Signatur-Loch des Colony Club Gutenhofs die roten Zahlen die Oberhand behielten. Luca Denks Scorekarte gestaltete sich hingegen deutlich weniger farbenfroh. Vier Birdie wurden von zwei Schlagverlusten eingerahmt, sodass auch er am Ende des Tages einen Score von 71 (-2) Schlägen notierte.

Zwei Schläge mehr benötigte Gerold Folk, der mit 73 (+1) Schlägen am alleinigen 3. Platz rangierte.

Bei den Damen sicherte sich Katharina Mühlbauer die Führung nach Tag 1. Der Start sollte der Nationalteamspielerin mit zwei frühen Bogeys zwar eher misslingen, ein Birdie am Par 3 der 4 brachte das Ergebnis jedoch wieder auf eins über Par zurück. Ein weiterer Schlagverlust ließ sich postwendend nicht vermeiden, jedoch hatte die Oberösterreicherin erneut die passende Antwort parat und konterte noch vor dem Turn mit einem Birdie. Auf der zweiten Platzhälfte hielt Mühlbauer auf jedem Loch den Platzstandard ein, um eine 74 (+1) zu unterschreiben.

Mit nur einem Schlag Rückstand lauert die Slowakin Laila Hrindova am zweiten Rang. Den dritten Platz teilen sich Gloria Handl und Elissa Tschachler bei +9.

AK U18

Sechs Birdies, bei keinem Schlagverlust – Daniel Schlauer erkämpft sich mit einer Fabelrunde von nur 67 (-6) Schlägen am ersten Spieltag der Internationalen Österreichischen Schüler und Jugendmeisterschaft in der Altersklasse U18 die Führung. Trotz Schlauers hervorragenden Scores ist die Luft an der Spitze des Teilnehmerfeldes jedoch alles andere als dünn. Nationalteamkollegen Niklas Regner und Maximilian Steinlechner stehen mit starken 68er Runden (-5) beim Recording und lauern mit einem Schlag Rückstand auf dem geteilten 2. Rang.

Janika Rüttimann schaffte in der AK U18 als einzige Spielerin im Feld den Platz unter dem Standard zu absolvieren und ließ mit einer famosen zwei unter Par Runde die Konkurrenz weit hinter sich. Nächste Verfolgerinnen sind ÖGV Nationalteamspielerin Kathi Steffl und die Slowenin Tana Cicova bei +5.

AK U16

Die beste Leistung in der Altersklasse U16 der Burschen konnte zum Auftakt David Ennsmann abrufen. Der Salzburger notierte am ersten Spieltag im Colony Club Gutenhof eine souveräne Par-Runde und schnappte sich mit einem Schlag Vorsprung auf Landsmann Christoph Bleier die Führung. Connor Rippert aus Deutschland rangierte bei zwei über Par vor dem Wochenende auf dem dritten Platz.

Besonders eng ging es am ersten Spieltag der Jugendmeisterschaft auch bei den unter 16-jährigen Damen zur Sache. Zoe Vartyan vom GC Schloss Schönborn legte einen regelrechten Blitzstart hin und kam bei eins unter Par zum Turn. Auf der zweiten Platzhälfte konnte die Niederösterreicherin jedoch nicht an die Performance der Front Nine anknüpfen und kassierte sowohl ein Tripplebogey als auch ein Bogey. Mit 76 (+3) Schlägen war ihr die Führung nach Tag 1 dennoch sicher.

Platz 2 war nach der Freitagsrunde fest in internationalen Händen. Daphne Van Son aus Holland und Linda Ilavska aus der Slowakei kamen mit jeweils 77 (+5) Schlägen ins Clubhaus.

AK U14

Eine Klasse für sich war am ersten Spieltag der unter 14-Jährigen der Portugiese Francisco Matos Coelho, der bei sechs Birdies und einem Bogey eine astreine 68er Runde (-5) unterschrieb. Am geteilten zweiten Rang liegen momentan die Österreicher Norwin Gohm und Kaito Redl bei +1.

Bei den unter 14-jährigen Mädchen konnte vor allem eine Spielerin herausstechen. Leonor Medeiros schaffte als einzige Spielerin im Feld, den Platzstandard von 73 Schlägen zu unterbieten und übernahm mit einem Tagesscore von 70 (-3) Schlägen verdient die Führung. Mit sieben Schlägen Rückstand teilen sich die Deutschen Girls Magdalena Maier und Luisa Lilian Vogt Rang 2.

AK U12

Tim Wiedemayer aus Deutschland schaffte als einziger Spieler seiner Altersklasse in den roten Zahlen zu scoren und übernahm mit einer 71er Runde (-2) die Führung in Himberg. Stanislaus Koch und Benedikt Schuster sind mit acht Schlägen Rückstand seine nächsten Verfolger.

Die jüngsten Mädchen im Feld wurden nach dem ersten Spieltag von zwei internationalen Spielerinnen angeführt. Justina Afakova aus Tschechien notierte eine 86er Runde (+13) und Ana Costa Rodrigues aus Portugal kam mit 87 (+14) Schlägen ins Clubhaus. Beste Österreicherin war Kathi Schroll vom GC Wienerberg mit 15 über Par.

AK U10

Mit einer starken 80er Runde setzte sich der Slowake Tomas Smicek jun. an die Spitze des Leaderboards. Neun Schläge mehr benötigte Stephan Csöngei vom GC Schloss Schönborn. Den dritten Platz beanspruchte Raphael Aigner vom GC Marco Polo Vienna mit 20 über Par für sich.