Sa, 17. Juni 2017 GC Föhrenwald, Wiener Neustadt

Nationale Offene Meisterschaft 2017

Georg Martin Schultes und Christine Wolf gehen als Führende in die Finalrunde der Nationalen Offenen Meisterschaft

Nicola Wolf

Am Samstag der Nationalen Offenen Meisterschaft fanden die Spieler extreme Bedingungen im GC Föhrenwald vor. Windgeschwindigkeiten von über 50 km/h machten den Platz zu einer echten Herausforderung.

Nahezu unbeeindruckt von den extremen Verhältnissen zeigte sich die Tirolerin Christine Wolf. Die Proette bewältigte den Par 72-Kurs des GC Föhrenwalds am Moving Day mit 74 (+2) Schlägen und baute ihren Vorsprung vor der Finalrunde auf satte 16 Schläge aus!

Beste Amateurin und gleichzeitig Zweitplatzierte vor der Finalrunde ist die Vorarlbergerin Janika Rüttimann. Die Nationalteamspielerin kam bei den schottischen Spielbedingungen zwar nicht über eine 81 (+9) hinaus, bei insgesamt neun über Par konnte sie dennoch ihre Position vor der Finalrunde halten.

Julia Unterweger bot dem niederösterreichischen Starkwind über weite Strecken hinweg die Stirn und kam mit 75 (+3) Schlägen ins Clubhaus. Damit katapultierte sich die Nationalteamspielerin vom sechsten auf den dritten Rang, mit einem Schlag Rückstand auf Rüttimann.

Herren

Bei den Herren behielt auch nach Runde 3 Georg Martin Schultes die Nase vorne. Trotz widriger äußerer Bedingungen konnte der Pro eine 74 (+2) unterschreiben und seine Führung vor der Finalrunde auf vier Schläge ausbauen.

Eine herausragende Leistung konnte am Moving Day Nationalteamspieler Claus Jäger abrufen und mit 67 (-5) Schlägen den besten Score des Tages unterschreiben. Damit kletterte der Youngstar vom GC Montfort Rankweil um 20 Ränge am Leaderboard nach oben und positionierte sich vor der Finalrunde bei insgesamt Even Par am geteilten zweiten Rang.

Nationalteamkollege Maximilian Steinlechner ließ sich von den anspruchsvollen Spielbedingungen ebenfalls nicht einschüchtern und brachte eine starke 70 (-2) zum Recording. Damit verbesserte sich der Tiroler von Rang 16 auf den geteilten zweiten Platz.

Jürgen Maurer konnte mit 71 (-1) Schlägen ebenfalls eine Runde in den roten Zahlen ins Clubhaus bringen und sich von Rang 12 auf den geteilten zweiten Platz vorschieben.

Hamza Amin postete am dritten Spieltag im GC Föhrenwald eine 76 (+4) ans Leaderboard und blieb damit unverändert am zweiten Platz.

Livescoring