Mi, 8. Oktober 2014 GC Donau

Bundesvergleichskampf der Schulen

Von 06. bis 08. Oktober fand der Bundesvergleichskampf der Schulen im GC Donau statt.

Diese jährlich stattfindende Veranstaltung wird in Kooperation vom Österreichischen Golf-Verband und dem Bundesministerium für Bildung und Frauen organisiert, wobei die Austragungsorte jährlich zwischen den teilnehmenden Bundesländern wechseln. 2014 war es das Bundesland Oberösterreich unter der Leitung des Landesreferenten HD Hans Hopf, die dieses schulische Großevent im GC Donau gemeinsam mit der ÖGV Turnierverantwortlichen Ursula Baumgartner und ÖGV Turnierdirektor Manfred Gläser durchführten.

Der Modus

Alle Schulen konnten sich in Ihren Bundesländern über die jeweiligen Landesmeisterschaften für das Finalevent qualifizieren. Eine Mannschaft besteht aus drei Spielern und/oder Spielerinnen, die jeweils über 3 x 9 Loch ein Einzel und ein Vierer mit Auswahldrive spielten. Die Sieger wurden durch die Addition der erreichten Bruttopunkt über alle 6 Runden ermittelt. Gespielt wurde in drei Wertungen: Unterstufe, Oberstufe und Schwerpunktschule

Im Zuge des Rahmenprogramms wurden die Teilnehmer auch ins Linzer AEC geführt, wo sie im Deep Space in die faszinierende Sternenwelt eintauchen konnten. Drei verletzungsfreie und ereignisreiche Tage in GC Donau brachten teilweise sensationelle Ergebnisse.

Ergebnisse des Bundesvergleichskampfes der Schulen

Unterstufe
Rang Schule Brutto Gesamt
1 Ingeborg Bachmann Gymnasium Klagenfurt 78
2 De La Salle Schule Strebersdorf 73
3 MD SKI&GOLF Mittelschule Lilienfeld 62
4 Herz-Jesu-Gymnasium Salzburg 39
Oberstufe
Rang Schule Brutto Gesamt
1 Schottengymnasium Wien 91
2 Bundeshandelsakademie 1, Salzburg 82
3 BG/BRG/SRG Klagenfurt-Lerchenfeld 80
4 Kollegium Aloisianum Linz 66
4 BORG und HAS für Leistungssportler St.Pölten 57
Schwerpunktschule
Rang Schule Brutto Gesamt
1 Golf-HAK Stegersbach 115
2 BORG Monsbergergasse Graz 104
3 SSM Salzburg 91
4 ORG Messestraße 4, Dornbirn 90

Mehr Fotos finden unter www.shs-nwk.at

Für den Inhalt verantwortlich: Hopf Hans, Landsreferent

Schulgolf