So, 21. Januar 2018 Abu Dhabi GC, Abu Dhabi

Abu Dhabi HSBC Championship

Fleetwood gelingt Titelverteidigung, Wiesberger wird 15.

Nicola Wolf

Tommy Fleetwood verteidigt mit einer abschließenden 65 (-7) die Falcon Trophy, Bernd Wiesberger verabschiedet sich mit einer Par-Runde aus Abu Dhabi!

Vom geteilten vierten Rang aus in die Finalrunde gestartet, konnte der amtierende Race to Dubai Gewinner, Tommy Fleetwood, den Kampf um die Falcon Trophy mit einem Gesamtscore von 22 unter Par für sich entscheiden und den Vorrunden-Führenden Ross Fisher mit zwei Schlägen Vorsprung auf die Plätze verweisen.

Bernd Wiesberger konnte am Sonntag hingegen nicht ganz an die Leistung der Vorrunden anknüpfen und musste erstmals einen Score in den 70ern zu Buche führen. Zwar konnte der Österreicher, wie auch an den Tagen zuvor, mit hervorragenden Schlägen punkten und einige Birdiechancen verwerten, vier Schlagverluste waren allerdings erneut zu viel, um seine Position am Leaderboard nach oben zu treiben.

Mit Runden von 67, 68, 69 und 72 Schlägen, sowie einem Gesamtergebnis von zwölf unter Par, beendete Österreichs Nummer 1 die Abu Dhabi HSBC Championship 2018 am geteilten 15. Rang.

Nächste Woche kehrt der zweite Teil des Desert Swings im Nachbar-Emirat Dubai ein, wo es bei der Omega Dubai Desert Classic erneut um ein Preisgeld von 3 Millionen Dollar geht.

BWSC

Livescoring