Mi, 1. November 2017 Al Mouj Golf, Muscat, Oman

NBO Golf Classic Grand Final

Schwab eröffnet das große Finale der Challenge Tour mit 71 (-1) Schlägen und positioniert sich damit im Mittelfeld.

Nicola Wolf

Mit dem NBO Golf Classic Grand Final findet in dieser Woche das Abschlussturnier der Challenge Tour Saison 2017 statt. Obwohl der 22-jährige Jungpro Matthias Schwab erst im Juni diesen Jahres seine Profi-Karriere startete, schaffte er es mit konstanten Leistungen und einer 100-prozentigen Cut-Rate als geteilter 34. im Road to Oman einen Startplatz beim letzten großen Showdown der Saison zu ergattern.

Schwab eröffnete die erste Runde in der Haupstadt Omans mit einem Bogey auf der ersten Spielbahn. Den Schlagverlust an Loch 1 konnte er jedoch postwendend mit zwei Birdies mehr als ausgleichen und nach sechs aufeinanderfolgenden Pars die erste Platzhälfte mit 35 (-1) Schlägen abschließen.

Auf der zweiten Halbrunde musste er am Par 4 der 11 erneut einen Schlagverlust hinnehmen, den er aber erneut auf der Folgebahn zu korregieren wusste. Nach dem ersten Spieltag stand Schwab mit 71 (-1) Schlägen beim Recording, was zum Auftakt den geteilten 27. Platz bedeutete.

Derzeit liegt der Österreicher im Road to Oman auf dem 34. Rang, um den Sprung in die Top 15 zu meistern, die eine Spielberechtigung für die kommende Saison auf der European Tour erhalten, benötigt der 22-Jährige einen Sieg oder den zweiten Platz (geteilt mit maximal einem weiteren Spieler).

„Ich habe heute gut gespielt, aber wenig aus meinen Chancen gemacht und fast nichts gelocht. Ich traf die Bälle gut, was mich für die kommenden Tage positiv stimmt,“ resümierte Schwab nach der ersten Runde im Al Mouj Golf Club.

MSSC

Livescoring