So, 22. Oktober 2017 Foshan Golf Club, China

The Foshan Open

Matthias Schwab beendet die hoch dotierte Foshan Open auf dem geteilten 14. Rang

Nicola Wolf

Matthias Schwab ging nach Runden von 68, 70 und 74 Schlägen als geteilter 18. in den Finaltag der mit 500.000 US Dollar dotierten Foshan Open.

Die Finalrunde sollte mit einem Bogey auf der ersten Spielbahn vorerst nicht nach dem Geschmack des 22 jahre jungen Österreicher verlaufen, doch den Fauxpas an Loch eins machte er schnell wieder wett, indem er drei Birdies auf den Löchern 3, 5 und 6 notierte. Am Par 3 der 7 konnte er zwar einen weiteren Schlagverlust nicht vermeiden, im weiteren Verlauf der Runde blieb der Steirer jedoch Bogey-frei und spulte ein souveränes Par nach dem anderen ab. Am Schlussloch sollte Schwab noch eine letzte Unterspielung gelingen, sodass er seine Runde mit 70 (-2) Schlägen abschloss.

Mit einem Gesamtergebnis von sechs unter Par beendete der Jungpro das Challenge Tour Megaevent am starken 14. Rang. Zwar schaffte er es damit nicht mehr ganz unter die Top 10, holte sich aber wichtiges Preisgeld für das Road to Oman und den Finaleinzug.

„Heute habe ich eine solide Runde gespielt. Nach meinem eher schwachen Start konnte ich gut kontern und mir einige Chancen erarbeiten, die ich zum Teil auch verwertet habe! Leider habe ich mit mit der schwachen dritten Runde ein besseres Resultat verhaut. Generell hat sich mein Spiel gut angefühlt und ich bin guter Dinge für die kommenden Aufgaben“, so Schwab.

Den Titel sicherte sich Oliver Farr mit einem Score von 270 (-18) Schlägen.

MSSC

Livescoring