Fr, 20. Oktober 2017 Golf Club des Iles Borromees, Italien

Alps Tour Grand Final

Lukas Nemecz hält sich mit einer 69er Runde weiter in den Top 10!

Nicola Wolf

Vom 19. bis 22. Oktober findet das Grand Final der Alps Tour im Golf des Iles Borromees in Italien statt. Das mit € 45.000 dotierte Turnier markiert nicht nur das letzte reguläre Event der Saison bevor es in die Qualifying School geht, sondern auch die letzte Möglichkeit für die Spieler eine der fünf Challenge Tour Karten zu ergattern.

Vom geteilten vierten Rang aus in den Tag gestartet musste Österreichs Lukas Nemecz bereits auf der ersten Spielbahn einen Rückschlag in Form eines Bogeys hinnehmen. Vom frühen Schlagverlust ließ sich der Steirer jedoch keineswegs beirren und feuerte ein Birdie, gefolgt von einem bärenstarken Eagle nach. Am 9. Loch versenkte Nemecz einen weiteren roten Eintrag, um die Front Nine mit 33 (-3) Schlägen abzuschließen.

Auf den zweiten Neun sollte es durch einen Eagle an der 11. Spielbahn weiter vorangehen, danach erwischte es ihn leider auf den Schlusslöchern. Drei Bogeys musste der Steirer auf seiner Karte notieren, um eine für ihn sicherlich etwas enttäuschende 69 (-2) zu unterschreiben. Mit einem Gesamtergebnis von sechs unter Par fiel Nemecz vor dem Einzug ins Wochenende leicht zurück und nimmt den Moving Day somit vom geteilten sechsten Rang in Angriff.

LNSC

Knapp außerhalb der Top 10 positionierte sich Christoph Körbler mit Runden von 68 (-3) und 71 (Par) Schlägen. HP Bacher unterschrieb Runden von 70 (-1) und 71 (Par) Schlägen und positionierte sich damit am geteilten 19. Rang. Der Vorwochensieger Clemens Gaster konnte in Runde zwei des Alps Tour Grand Finals nicht an die Leistung der Vorrunde anknüpfen und wurde mit einer 76 (+5) auf Platz 29 zurückgereicht. Uli Weinhandl bewegte sich auch am Freitag in den schwarzen Zahlen und unterschrieb eine 74 (+3) die ihm Platz 37 im Klassement einbrachte.

Livescoring