So, 15. Oktober 2017 Sanya Luhuitou GC, China

Hainan Open

Matthias Schwab beendet die Hainan Open am geteilten 31. Rang

Nicola Wolf

Die Challenge Tour befindet sich in der finalen Saison-Phase und Österreichs Pros kämpfen um die Spielberechtigung für 2018! Der Startschuss in einen vierwöchigen Turnier-Marathon fiel bei der Hainan Open im Sanya Luhuitou GC, wo es für die Challenge Tour Pros um ein Preisgeld von insgesamt 350.000 US Dollar ging.

Während Martin Wiegele deutlich am Cut scheiterte, meisterte es Matthias Schwab aufs Neue ins Wochenende einzuziehen. Mit Runden von 69, 69 und 71 Schlägen ging der Jungpro vom geteilten 17. Rang aus in die Finalrunde. Der Start in den Sonntag sollte mit einem Bogey gefolgt von einem Doppelbogey auf den Eröffnungsspielbahnen jedoch alles andere als nach Plan verlaufen. Im weiteren Verlauf der Runde konnte der 22-Jährige weitere Schlagverluste jedoch erfolgreich vermeiden und zwei Birdies auf seiner Karte notieren, um am Ende des Tages mit 73 (+1) Schlägen vom Platz zu gehen.

Die einzige Runde in den schwarzen Zahlen diese Woche, warf Schwab am Finaltag mit einem Gesamtergebnis von sechs unter Par auf den geteilten 31. Rang zurück. Nächste Woche geht es Schlag auf Schlag bei der mit 500.000 US Dollar dotierten Foshan Open im Foshan Golf Resort nördlich von Hongkong weiter.

Livescoring