So, 1. Oktober 2017 Izki Golf, Spanien

Challenge de España

Matthias Schwab schießt sich am Finaltag mit einer astreinen 65 (-7) in die Top 10!

Nicola Wolf

Besser hätte die Finalrunde der Challenge de España für den jungen Österreicher Matthias Schwab kaum verlaufen können. Der 22-Jährige fand schon auf den ersten drei Spielbahnen zwei rote Einträge, die ihm einen starken Start verschafften. Auf den Spielbahnen 5 und 7 ließ Schwab zwei weitere Unterspielungen folgen, ehe er am Par 5 der 8 mit einem Eagle für Aufsehen sorgte und damit die erste Halbrunde mit einem famosen Zwischenstand von 30 Schlägen beschloss.

Nach dem Turn trat sich der Steirer zwar prompt ein Bogey ein, mit zwei aufeinanderfolgenden Birdies konnte er den Schlagverlust jedoch mehr als ausgleichen. Sechs abschließende Pars machten eine bärenstarke 65er Runde (-7) perfekt, die ihm schlussendlich mit Rang 8 noch eine Top-10-Platzierung einbrachte!

MSSC

Manuel Trappel meldete sich am Sonntag nach Runden von 70, 72 und 73 Schlägen stark zurück und unterschrieb eine bogeyfreie 68 (-4)! Vier Birdies und 14 Pars zierten die Scorekarte des Vorarlbergers, sodass er sich am Finaltag noch auf den geteilten 62. Platz vorschob.

MTSC

Livescoring