Fr, 29. September 2017 Close House GC, England

British Masters

Bernd Wiesberger scheitert beim British Masters denkbar knapp am Cut

Nicola Wolf

Mit hervorragenden Erinnerungen war Bernd Wiesberger am Donnerstag in das British Masters gestartet. Während der Österreicher im Vorjahr noch einen ausgezeichneten zweiten Platz bejubeln durfte, scheiterte er heuer denkbar knapp am Cut.

Mit einem Schlag Rückstand auf die prognostizierte Cutmarke, eröffnete Wiesberger die zweite Runde im Close House GC von den Back Nine aus. Bereits auf der dritten Spielbahn, in seinem Fall dem 12. Loch, nutzte der Österreicher die Chance zum roten Eintrag und nahm das Bridie mit. Postwendend ließ sich allerdings ein Bogey nicht verhindern, das den Tagesscore zum Ausgangsniveau zurückführte. Noch vor der Halbzeitmarke schaffte er es ein weiteres Mal den Platzstandard zu unterbieten, um die zweite Platzhälfte bei eins unter Par in Angriff zu nehmen.

Auf den eigentlichen Front Nine hielten sich ein Bogey und ein Birdie die Waage, sodass Wiesberger mit 71 (-1) Schlägen vom Platz kam. Mit einem Gesamtscore von 139 Schlägen (-1) blieb es dem Vorjahressieger um einen einzigen Schlag verwehrt, am Wochenende im Close House GC aufzuteen.

BWSC

Livescoring