So, 11. Juni 2017 Royal Waterloo Golf Club, Belgien

KPMG Trophy

Das lange Warten hat ein Ende: Martin Wiegele triumphiert bei der KPMG Trophy und kürt sich nach sieben Jahren erneut zum Sieger eines Challenge Tour Events

Nicola Wolf

2010 durfte der Routinier zuletzt eine Challenge-Tour-Trophäe am 18. Grün gen Himmel recken. Sieben Jahre später ist es wieder soweit. Martin Wiegele hat am Sonntag die KPMG Trophy im Royal Waterloo Golf Club mit zwei Schlägen Vorsprung souverän gewonnen!

Nach Runden von 68 und 69 Schlägen nahm der Steirer das Wochenende bereits von den Top 10 aus in Angriff und konnte sich am Moving Day mit einer starken 66er Runde sogar auf den geteilten 4. Platz vorkämpfen.

Mit zwei Schlägen Rückstand auf den führenden Italiener, Francesco Laporta, war Wiegele mit realistischen Siegeschancen in die Finalrunde gestartet. Der 38-Jährige spielte am Sonntag von vornhinein stark auf und ließ die Konkurrenz spüren, dass einzig der Titel für ihn zählt. Für Wiegele begann die Finalrunde der KPMG Trophy perfekt. Neun Löcher waren gespielt, vier Birdies und fünf Pars standen in der Bilanz. Vier unter Par.

Kaum auf der zweiten Platzhälfte angekommen, versenkte Wiegele eine weitere Chance zum roten Eintrag und ging bei 18 unter Par als alleiniger Führender auf die letzten acht Spielbahnen des belgischen Royal Waterloo Golf Clubs. Es folgten sieben Pars in Folge, ehe er am 17. Loch ein weiteres Birdie verbuchte. Die Runde schloss Wiegele souverän mit Par ab um sicherte sich mit einem Gesamtscore von 195 Schlägen und 19 unter Par, den vierten Challenge-Tour-Titel seiner Karriere!

MWSC

Livescoring