Sa, 15. April 2017 Granville, Frankreich

Trophée Michel Carlhian

Niklas Regner verliert im Achtelfinale gegen Lokalmatador Antoine Kuoch mit zwei down.

Nicola Wolf

Bei den Boys schafften mit Maxi Steinlechner, Daniel Schlauer und Niklas Regner gleich drei Österreicher den Sprung unter die Top 32 und somit den Einzug in die Matchplayphase.

Maxi Steinlechner traf in der ersten Matchplayrunde auf den Franzosen Thibauöt Tayeb, dem er sich in einem spannenden Zweikampf erst am 18. Loch geschlagen geben musste.

Daniel Schlauer qualifizierte sich mit Runden von 72 und 71 Schlägen haarscharf als 31. für die Matchplayphase, musste sich seinem Gegner, dem Franzosen Pierre Pineau, mit 6 auf 4 jedoch klar geschlagen geben.

Niklas Regner lies seinem Erstrundengegner Nelson Van Caneghem keine Chance und schnappte sich mit 6&4 den ersten Sieg. In Runde zwei war dann allerdings auch für ihn Endstation.

Der Franzose Antoine Kuoch setzte sich nach der ersten Spielbahn Führung, Regner glich jedoch noch vor der Halbzeitmarke aus. Zu Beginn der zweiten Neun hatte der Österreicher mit einem weiteren Lochgewinn dann sogar die Nase vorne, die 14. Spielbahn ging allerdings wieder an den Franzosen. Auf den letzten Löchern bewies Kuoch Nervenstärke und sicherte sich mit zwei auf den Sieg.

NRSC

 

Team rot-weiß-rot belegt Platz 2. im Nations Cup

Maximilian Steinlechner, Niklas Regner und Paul Kamml belegten in der Teamwertung der Trophée Michel Carlhian mit einem Gesamtscore von 281 Schlägen (-7) den geteilten 2. Platz. Lediglich die französische Abordnung rund um Pierre Pineau, Dimitri Mary und Clément Charmasson erwies sich mit 277 Schlägen stärker.

Livescoring