Do, 16. März 2017 Orlando, Florida

Arnold Palmer Invitational

Schwab beweist bei PGA Debüt über weite Strecken hinweg sein unglaubliches Potenzial, lediglich zwei Löcher kosten ihn ein absolutes Spitzenresultat.

Nicola Wolf

Matthias Schwab, der dank seiner überragenden Leistung beim letztjährigen Palmer Cup, dem Ryder Cup für Studenten, eine Einladung zum Arnold Palmer Invitational im Bay Hill Club in Florida erhielt, bewies bei seinem großen Debüt auf der PGA Tour sein unglaubliches Potenzial und hielt über weite Strecken hinweg mit den routinierten Profis mit.

Der 22-jährige Vanderbilt Student startete nach zwei Proberunden, eine davon mit den Golfstars Matthew Fitzpatrick und Tommy Fleetwood, perfekt vorbereitet in die erste Runde des mit 8,7 Mio. Dollar dotierten Einladungsturniers. Dass er sich im Feld der weltbesten Profigolfer absolut wohl fühlt, bewies der Steirer mit zwei souveränen Pars zum Auftakt. Auf der dritten Spielbahn verirrte sich sein Abschlag jedoch im Wasserhindernis, was ein Doppelbogey zur Folge hatte. Die passende Antwort folgt allerdings bereits auf der darauffolgenden Spielbahn in Form eines Birdies. Am Par 3 der 7 landete der Teeshot zwar im Sand, den Bunkerschlag versenkte Matt jedoch prompt im Loch und fixierte den nächsten roten Eintrag.

Kaum auf der zweiten Platzhälfte angekommen, ließ Schwab den nächsten Schlaggewinn folgen und tauchte erstmals in die roten Zahlen ab. Postwendend musste er zwar ein Bogey hinnehmen, dieses konnte er jedoch am Par 5 der 16 wieder egalisieren. Für einen Schock zum Abschluss der Runde, sorgte die 18. Spielbahn. Zunächst konnte der Nationalteamspieler den Drive nicht am Fairway unterbringen und nach einem perfekt platzierten Layup, landete auch noch der dritte Schlag im Wasser, sodass Schwab die Runde mit einem Tripplebogey beendete.

Mit 74 (+2) Schlägen gab sich das österreichische Ausnahmetalent nach der ersten Runde zwar keineswegs zufrieden, konnte dennoch eine Kostprobe seines unendlichen Potenzials geben und sich im Teilnehmerfeld der weltbesten Golfer am geteilten 58. Rang einreihen.

„Unterm Strich war heute ein guter Tag für mich. Ich hatte Spaß und es war eine coole Runde auf diesem tollen und schweren PGA Course. Ich habe eigentlich bis auf zwei Löcher sehr gutes Golf gespielt. Meine kleinen Fehler auf der 3 und auf der 18 wurden hart bestraft. Diese beiden Löcher verhauten mir meine Runde. Shit happens sometimes. Und mit 2 über Par bin ich trotzdem mit Ricky und Rory in bester Gesellschaft. Morgen werde ich mein Spiel gleich anlegen wie heute und wieder relativ aggressiv zur Sache gehen,” resümierte Schwab seine Debütvorstellung auf der PGA Tour.

MSSC

Livescoring