Sponsored Story

Kärnten

Dem Süden so nah

Die 21 schönsten Plätze in Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch-Venetien können mit der Alpe-Adria-Golf Card zum Einheitspreis bespielt werden. Gönnt man den Golfschlägern einen Tag Pause, stehen abwechslungsreiche Angebote rund um Genuss und Aktivität zur Verfügung. Die Gastronomie sorgt mit speziellen Angeboten für das nötige Ambiente.

An der Grenze zu Italien und Slowenien ist Kärnten als das südlichste Bundesland der Alpenrepublik der Schmelztiegel dreier Kulturen. Die kulinarische Vielfalt, ausgedehnte Sonnenstunden und das milde Klima in unmittelbarer Erreichbarkeit mit dem Auto machen das Flair der Alpen-Adria-Region erlebbar. Ganz allgemein kommen Sommerfrischler in Kärnten dank malerischer Bergkulissen, warmer Badeseen mit Trinkwasserqualität, vieler Golfplätze, historischer Kulturgüter, Wanderwege und dem 1.300 Kilometer umfassenden Radwegenetz vom Kärntner Nationalpark bis ans Meer vollends auf ihre Kosten. Ob beim Segeln, Surfen, Stand-Up Paddeln, Tauchen, Wasserskifahren oder bei einer Bootstour – das vielfältige Freizeitangebot lässt die Herzen aktiver Urlauber höher schlagen. Wem das noch nicht ausreicht, kann sich auf weiteren 1.800 Kilometern an ausgeschilderten Mountainbike-Routen und dem ausgedehnten E-Bike-Netz der Freude an der Bewegung praktisch grenzenlos widmen. Wörthersee, Millstätter See, Faaker See, Ossiacher See, Klopeiner See, Weissensee und viele kleinere Seen sind Urlaubsparadiese für Klein und Groß, Abenteurer und Genießer.

Sich Zeit nehmen für grenzenlosen Genuss 

Kärnten beschenkt seine Gäste dieses Jahr mit einer besonders vielfältigen Speisekarte: Regionale Produkte aus der weltweit ersten Slow Food Travel Destination im Gailtal und Lesachtal. Dem “Geschmack der Kindheit” begegnet man an sonnigen Urlaubstagen auf Schritt und Tritt. Und nicht zu vergessen sind bei allen Köstlichkeiten die Einflüsse der südlichen Nachbarn Italien und Slowenien, aus denen sich die einzigartige Alpen Adria Küche Kärntens einst entwickelt hat und grenzenlose Genussmomente garantiert. golflust.at

Kunst & Kultur, die verbindet

Etablierte Festivals wie der Carinthische Sommer oder die Tage der deutschsprachigen Literatur erweitern genau wie zeitgenössische Kunst in den Museen und Galerien Kärntens das Angebot für kulturbeflissene Urlaubsgäste. Melodien von Brahms und Mahler, Chorkonzerte oder experimentelle Jazz-Schemata – auf den sommerlich heiteren Plätzen der Städte Kärntens ist Musik in aller Ohren. Im Stadttheater Klagenfurt, der neuebühnevillach, bei den Friesacher Burghofspielen, auf der Heunburg, im Albecker Schlosstheater oder bei den Komödienspielen Porcia in Spittal an der Drau erlebt man schließlich die hingebungsvolle Performance von Laien und Profis der Schauspiel- und Theaterkunst.

Die Alpe-Adria-Golf Card macht es möglich, auf den 21 schönsten Golfanlagen der vom südlichen Klima geprägten Region preiswert zu reüssieren. Zehn der zwölf Kärntner Golfclubs sind Partner der Alpe-Adria-Golf Card, weitere elf Golfanlagen in Friaul Julisch Venetien und Slowenien runden das Golferlebnis mit verlockendem landschaftlichen Flair, geprägt durch wunderschöne Ausblicke auf einen der zahlreichen Badeseen und die nahe Bergkulisse bis zur Adria ab. Zwischen drei und fünf Greenfees können auf den beteiligten Plätzen zu einheitlichen Preisen und fast das ganze Jahr über bespielt werden. Erhältlich ist die Card bei allen teilnehmenden Golfanlagen und in den Golf-Partnerhotels in Kärnten.A4 Karte_CMYK.indd

Preise der Alpe-Adria-Golf Card:

  • 3 Greenfees: 190€
  • 4 Greenfees: 245€
  • 5 Greenfees: 295€

Die Stars von morgen im Golf-Paradies von heute

Wer einfach nur zusehen (und staunen) möchte, erlebt von 15. bis 18. September erstklassiges Golf aus nächster Nähe. Wenn die aufstrebenden Jung-Profis der Challenge Tour im Golfclub Schloss Finkenstein an den Abschlag treten, empfiehlt es sich in jedem Fall, die heimischen Spieler der zweithöchsten Liga Europas, in der etwa Ian Poulter, Justin Rose, oder Bernd Wiesberger ihre ersten Erfolge verzeichnen konnten, anzufeuern und dabei echte Tour-Luft schnuppern.

Hunde erwünscht!

Der Golfpark Klopeiner See-Südkärnten, bekannt für seine lange Bespielbarkeit zumindest von März bis November, heißt auch vierbeinige Begleiter begeisterter Golfer willkommen. Um 12 Euro dürfen hier Hunde ihre Besitzer auf deren Golfrunden begleiten. Ebenso tierlieb ist der 9-Loch Romantikkurs der Golfanlage Klagenfurt Seltenheim, wo Hunde an der Leine erlaubt sind. Genauso auf den Anlagen in Moosburg und Velden/Köstenberg (jeweils 10 Euro Gebühr) sowie in Bad Kleinkirchheim und Nassfeld Golf (auf beiden Anlagen kostenlos).

Frühjahrs- und Herbstaktion

Unter dem Motto „2 für 1“ sind alle Alpe-Adria-Golf Cards von Saisonbeginn bis 30. April und ab 10. Oktober das Doppelte wert. Auf den an der Aktion teilnehmenden Golfanlagen kann pro gebuchter Runde eine weitere Person kostenfrei mitspielen.

 

Mitgliedsbetriebe Alpe-Adria-Golf Card

Kärnten: Golfanlage Velden Köstenberg, Golfanlage Moosburg/Pörtschach, GC Klagenfurt-Seltenheim, Kärntner GolfClub Dellach, Golfclub Schloss Finkenstein, Golfanlage Millstätter See, Championplatz Kaiserburg, Golfpark Klopeinersee-Südkärnten, Jaques Lemans Golfclub St. Veit-Längsee, Golfanlage Nassfeld Golf

Italien: Golf Senza Confini Tarvisio, Golf Club Grado, Golf Club Lignano

Slowenien: Golf Bled,Golf Arboretum Ljubljana, Golf Livada, Golf Otocec, Golf Diners Ljubljana, Golf Bovec, Golf Ptuj, Golf Lipica

 

Die Kärntner Golfplätze im Überblick

GC Klagenfurt-Seltenheim: Schottisch inklusive

Der von einem der renommiertesten amerikanischen Golfplatz-Designern gestaltete Championship-Platz zählt zu den besten Plätzen Österreichs. Er vereint Charakteristika eines klassisch schottischen Links-Kurses mit Fairways und Greens im American-Style, wobei das Wasser permanent eine mehr oder weniger große Rolle spielt. Am 9-Loch Romantikkurs, der durch Waldgebiet führt, sind Hunde an der Leine erlaubt. Das Clubhaus samt Terrasse wird nicht zu Unrecht als eines der schönsten im ganzen Land bezeichnet.

Velden-Köstenberg: Der Herausforderer!

Nur 10 Minuten vom Wörthersee Badeort Velden entfernt befindet sich auf 700 Meter Seehöhe der Golfplatz Velden-Köstenberg. Der top gepflegte Platz bietet alles, was das Golferherz begehrt: Breite Spielbahnen wechseln sich mit taktisch zu spielenden Bahnen und pfeilschnellen Grüns ab und fordern des Spielers bestes Golf.

Golfanlage Moosburg Pörtschach: Golf und etwas mehr

Nur drei Kilometer vom Wörthersee entfernt, 1992 mit dem „Premier European Golf Course“ ausgezeichnet, und ab 2006 mit „first class superior“ klassifiziert, befindet sich auf einem malerischen Plateau die Golfanlage Moosburg-Pörtschach. Die in einer Parklandschaft gelegene Anlage besteht aus einem 18-Loch-Platz (Par 72), einer 9-Loch-Anlage (Par 35) und der angeschlossenen Golfakademie.

Golfclub Schloss Finkenstein: Natürlich, abwechslungsreich

Nur wenige Kilometer vor Villach liegt zwischen Gödersdorf und Finkensteindie die Golfanlage Alpe-Adria Golf Schloss Finkenstein. Das wunderschöne  Karawanken-Panorama  um Mittagskogel im Süden und Dobratsch im Westen und das 200 Jahre alte Schloss Finkenstein, das nicht nur als Namensgeber, sondern auch als Clubhaus mit Parkterrasse fungiert, charakterisieren den Platz. Golfer genießen breite, einladende Fairways und große Grüns. Der faire Platz mit 6 Teichen bietet ein angenehmes Spiel ohne größere Höhenunterschiede, allerdings mit herausfordernder Länge von den hinteren Abschlägen. Der Telekom Golf Award zeichnete die Anlage als „Bester neuer Platz Österreichs“ 2005 aus.

Golfanlage Millstätter See: Abschlag mit Seeblick

Auf dem sonnigen Hochplateau, direkt über dem Millstätter See, liegt der 18-Loch-Golfplatz. Umrahmt von traumhafter Landschaft bietet er atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Berg- und Seenwelt. Eine 18-Loch-Golfanlage, Driving Range mit Chipping-, Pitching- und Putting-Greens, ein Kompaktplatz mit drei Par-3-Löchern, Clubhaus mit Pro-Shop, Caddyraum sowie das öffentlich zugängliche Restaurant mit großzügiger Terrasse stehen vor Ort zur Verfügung.

Golfpark Klopeinersee – Südkärnten

Dank vieler Sonnenstunden und ob des milden Klimas dauert die Golfsaison hier bis in den November. Der „Hausplatz“ des ehemaligen Ski-Weltcup-Fahrers Rainer Schönfelder zeichnet sich durch seine großzügigen, sanft welligen bis hügeligen Fairways (Par 72) aus. Weniger konditionsstarke Golfer schätzen die breiten und wenig kupierten Spielbahnen, die aber auch Longhittern sämtliche Möglichkeiten bieten. Einzigartig ist der Panoramablick auf die umliegenden Berge Hochobir und Petzen.

Golfanlage Kaiserburg Bad Kleinkirchheim: Malerisches Bergpanorama

Die Golfanlage Bad Kleinkirchheim zählt zu den renommiertesten in Österreich. Der auf 60 Hektar errichtete und von Don Harradine mit viel Gefühl ins Bad Kleinkirchheimer Tal gezirkelte 18-Loch-Championplatz „Kaiserburg“ bietet so ziemlich alles, was das Golferherz begehrt. Ein lang gestreckter, anspruchsvoller und sportlicher Platz mit satten, hügeligen 6.006 Metern. In einer 8er-Schleife angelegt, bietet er sehr breite Fairways, schnelle Greens und abwechslungsreiche Löcher. Macht nicht nur auf der Skipiste gute Figur: Olympiasieger Franz Klammer, der auf seinem „Hausplatz“ gerne zum Schwung ausholt.

Jacques Lemans Golfclub St. Veit – Längsee: Das Familien-Golferlebnis

Die Jacques Lemans Golfanlage St. Veit-Längsee präsentiert sich erlebnisreich. Durch die formschöne Einbettung des Golfplatzes und die Nähe zum Längsee bietet dieser 18-Loch Platz sowohl dem Golfanfänger wie auch dem Spitzenkönner Erlebnisgolf pur – ein Genuss für alle Sinne.

Golfclub Gailtalgolf Kärnten: Top-Anlage für alle Handicapklassen

Inmitten einer der schönsten Naturlandschaften Kärntens – dem Gailtal – ist eine großzügig dimensionierte Golfsportanlage entstanden. In der Ortschaft Waidegg, die auf der Sonnenseite des Gailtals liegt, finden Golfer aller Handicapklassen ein Gesamtgelände von über 70 Hektar vor. Auf einem 6-Loch Übungsplatz (Par 3) mit 50.000 m² Fläche, einer Pitch- & Chip-Area mit 10.000 m², einer 270 m langen Driving Range und einem Putting Green mit 920 m² Fläche können Interessierte mit dem Golfsport beginnen und Geübte ihr Handicap verbessern. Seit Mai 2009 steht ein perfekter 18-Loch-Platz zur Verfügung.

Golfanlage Wolfsberg Lavanttal: Ab ins Trainingsparadies

Ein familiärer Golfplatz – ideal für Golfeinsteiger! Im Paradies Kärntens liegt der gepflegte 9-Loch-Kurs der Golfanlage Wolfsberg. Auf der teilweise überdachten Driving Range kann man mit Gratis-Bällen trainieren.

Golfclub Drautal Berg: Golfen am Fluss

Vom Millstätter See ein Stückchen weiter gen Westen gelangt man ins schöne Drautal und zum Ort Berg. Der dortige Golfclub 2000 Draugolf hat sich vom Kompaktplatz zum vollwertigen 9-Loch-Platz mit vier Par 4 und fünf Par 3 Spielbahnen gemausert. Die beiden mitten im Wald angelegten Par 4-Spielbahnen gelten sogar unter Longhittern als Herausforderung.

Golfanlage Dellach

Man nehme von Pörtschach aus den ersten Dampfer und lasse sich quer über den Wörthersee schippern, bis man direkt zur Anlegestelle Dellach gelangt. Hier schultere man das Bag, schlendere über die Süduferstraße und erreichen die 18-Loch-Golfanlage Dellach. 1927 gegründet, ist dieser Platz der traditionsreichste in Kärnten. Anspruchsvolle Fairways ziehen sich durch die Stille der Dellacher Wälder und bieten romantische Ausblicke auf den wunderschönen Wörthersee.

 

Auto, erreichbar, Friaul, Kärnten, Kulinarik, Kultur, perfect eagle, Preiswert, Sonne, Süden, Urlaub, Venetien